Hundegesundheit

Wasservergiftung beim Hund : Was du wissen musst

In die­sem Arti­kel möch­ten wir ein oft unter­schätz­tes The­ma anspre­chen : die Was­ser­ver­gif­tung beim Hund. Beson­ders in den war­men Som­mer­mo­na­ten, wenn unse­re Vier­bei­ner ger­ne mal im Was­ser spie­len, schwim­men und sich abküh­len, ist es wich­tig, die­se The­ma­tik im Hin­ter­kopf zu behal­ten. Lasst uns zusam­men her­aus­fin­den, wor­an man eine Was­ser­ver­gif­tung beim Hund erkennt, wie sie sich bemerk­bar macht und was zu tun ist.

Was ist eine Wasservergiftung beim Hund ?

Eine Was­ser­ver­gif­tung beim Hund tritt auf, wenn dein Hund zu viel Was­ser in kur­zer Zeit zu sich nimmt bzw. auf­nimmt. Dabei kann es sich um nor­ma­les Trink­was­ser, aber auch um Was­ser aus Tei­chen, Seen oder dem Gar­ten­schlauch han­deln. Die über­mä­ßi­ge Was­ser­auf­nah­me führt zu einem Ungleich­ge­wicht im Elek­tro­lyt­haus­halt des Kör­pers. Gleich­zei­tig zu einem gefähr­li­chen Abfall des Natri­um­spie­gels im Blut. Im Fach­jar­gon wird die­ser Vor­gang Hypo­na­tri­ämie genannt.

Warum ist eine Wasservergiftung beim Hund gefährlich ?

Bis­her hört sich der Begriff Was­ser­ver­gif­tung Hund nicht beson­ders gefähr­lich an, oder ? Das Pro­blem bei einer sol­chen Ver­gif­tung ist aller­dings, dass die Zel­len dei­nes Hun­des anfan­gen, das Was­ser auf­zu­neh­men, um ein Gleich­ge­wicht im Natri­um­haus­halt her­zu­stel­len. Durch die­se Was­ser­auf­nah­me kommt es zu einer Schwel­lung der Zel­len. Beson­ders gefähr­lich wird es im Gehirn. Die Zel­len im Hun­de­ge­hirn haben nur einen begrenz­ten Platz zum Anschwel­len. Wird der begrenz­te Platz über­schrit­ten, kann es zu schwe­ren neu­ro­lo­gi­schen Sym­pto­men, im schlimms­ten Fall sogar zum Tod kom­men.

Symptome einer Wasservergiftung beim Hund

Wich­tig ist, dass du die ers­ten Anzei­chen einer Was­ser­ver­gif­tung bei dei­nem Hund erkennst. Nur so kannst du schnell han­deln und reagie­ren. Auf fol­gen­de Sym­pto­me soll­test du daher beson­ders ach­ten :

  • Erbre­chen : Einer der ers­ten Hin­wei­se.
  • Schwä­che : Dein Hund wirkt plötz­lich lethar­gisch.
  • Koor­di­na­ti­ons­pro­ble­me : Dein Hund schwankt oder fällt um.
  • Blä­hun­gen : durch die auf­ge­nom­me­ne Men­ge an Was­ser.
  • Ver­mehr­tes Spei­cheln : ein Zei­chen für Unwohl­sein.
  • Auf­ge­bläh­ter Bauch : Dein Hund hat plötz­lich einen sehr fes­ten Bauch.
  • Krampf­an­fäl­le : Dies ist ein erns­tes Anzei­chen und erfor­dert sofor­ti­ge ärzt­li­che Hil­fe.
Hast du ein oder meh­re­re Sym­pto­me bei dei­nem Hund fest­stel­len kön­nen ? Dann suche bit­te umge­hend einen Tier­arzt auf.

Ursachen für eine Wasservergiftung beim Hund

Wie ent­steht eine Was­ser­ver­gif­tung beim Hund und wel­che Ursa­chen ste­cken dahin­ter ? Auch die­se Infor­ma­tio­nen sind für dich als Hun­de­hal­ter wich­tig. Schließ­lich gibt es nicht nur den EINEN Aus­lö­ser. Ver­schie­de­ne Situa­tio­nen kön­nen die Ursa­che für eine Was­ser­ver­gif­tung sein.

  1. Über­mä­ßi­ges Trin­ken

Manch­mal trin­ken Hun­de über­mä­ßig viel Was­ser, beson­ders wenn sie sehr durs­tig sind oder nach viel kör­per­li­cher Akti­vi­tät. Ach­te dar­auf, dass dein Hund immer Zugang zu Was­ser hat. Über­wa­che dabei die Men­ge, die er trinkt.

  1. Spie­len im Was­ser

Hun­de, die ger­ne im Was­ser spie­len oder schwim­men, kön­nen ver­se­hent­lich gro­ße Men­gen Was­ser auf­neh­men. Das pas­siert beson­ders beim Appor­tie­ren von Spiel­zeu­gen. Unser Eura­si­er schnappt beim Schwim­men nach dem Was­ser, wo wir beson­ders auf­pas­sen müs­sen.
Vor­sicht ist auch gebo­ten, wenn dein Hund ger­ne mit offe­nem Mund ins Was­ser springt und dadurch viel Was­ser auf­nimmt.

  1. Was­ser aus unge­wöhn­li­chen Quel­len

Man­che Hun­de trin­ken Was­ser aus Pfüt­zen, Tei­chen oder Seen. Orte, an denen das Was­ser mög­li­cher­wei­se nicht sau­ber ist. Sol­che Gewäs­ser kön­nen nicht nur eine Was­ser­ver­gif­tung, son­dern auch ande­re gesund­heit­li­che Pro­ble­me ver­ur­sa­chen.

Best­sel­ler Nr. 1
Peta­ce Trink­brun­nen Edel­stahl 3.2 L für Kat­ze und Hun­de, Kat­zen­brun­nen mit Pum­pe und 4 Aktiv­koh­le­fil­ter, Lei­se Was­ser­brun­nen 30dB
  • Der Edel­stahl Was­ser­spen­der ist ein­fach zu instal­lie­ren und abmon­tie­ren, Edel­stahl 304 ist ver­schleiß­fest und spül­ma­schi­nen­fest, kann das Wachs­tum von Bak­te­ri­en ver­hin­dern. Mit einer Kapa­zi­tät von 3,2 Litern müs­sen Sie nicht häu­fig Was­ser in den Brun­nen ein­fül­len
  • Der PETACE Trink­brun­nen ahmt das aus dem Was­ser­hahn kom­men­de Was­ser nach, um die Tie­re zum Trin­ken zu ani­mie­ren, und sorgt für einen dyna­mi­schen Kreis­lauf von leben­di­gem Was­ser, um Bak­te­ri­en und Viren zu ver­mei­den, die durch lang­fris­ti­ge Stau­näs­se ent­ste­hen
  • Der Aktiv­koh­le­fil­ter sorgt dafür, dass das Was­ser frisch schmeckt, indem er uner­wünsch­te Geschmacks- und Geruchs­stof­fe ent­fernt. Der hoch­dich­te Schwamm fängt Ver­un­rei­ni­gun­gen und Haa­re auf, schützt die Pum­pe und hält das Was­ser sau­ber. Lie­fe­rung mit 4 Ersatz­fil­ter und Schwäm­men für 2 — 4 Mona­te Fil­tra­ti­on
Best­sel­ler Nr. 2
honey­gua­ri­dan 6L Auto­ma­ti­scher Hun­de & Kat­zen Trink­brun­nen mit 30dB ultral­ei­se Was­ser­pum­pe, Haus­tier Was­ser­spen­der für mitt­le­re und gro­ße Hun­de und meh­re­re Haus­tie­re
  • 5,8L Gro­ße Kapa­zi­tät : Die­ser auto­ma­ti­sche Hun­de­was­ser­brun­nen kann 5,8L Was­ser fas­sen. Per­fek­te Grö­ße für mit­tel­gro­ße und gro­ße Hun­de sowie alle Kat­zen. Er kann einen gro­ßen Hund mit genug Was­ser für 4 Tage und eine erwach­se­ne Kat­ze mit genug Was­ser für 12 Tage ver­sor­gen.
  • Vier­fa­ches Fil­ter­sys­tem : Die ers­te Kunst­stoff­shell mit ein­zig­ar­ti­gem Rund­loch­de­sign kann die Haa­re und Schmutz auf­fan­gen. Die zwei­te PP-Baum­wol­le kann die Schmutz und Essens­res­te fil­tern. Die wich­tigs­te Aktiv­koh­le kann schlech­te Geschmä­cker und Gerü­che aus dem Was­ser absor­bie­ren, um das Was­ser frisch zu hal­ten. Der vier­fa­che Fil­ter­schwamm in der Pum­pe hat auch eine Fil­ter­funk­ti­on, um den Schmutz zu ent­fer­nen.
  • Ultral­ei­se Pum­pe & nied­ri­ger Strom­ver­brauch : Honey­Gua­ri­dan hat die Was­ser­pum­pe aktua­li­siert. Es hat etwa 30000 Stun­den lan­ge Lebens­dau­er. Das gemess­te Arbeits­ge­räusch ist etwa 30dB, kei­ne Stö­rung Ihr täg­li­ches Leben. Die­ses Haus­tier-Was­ser­brun­nen wur­de in nied­ri­gen Strom­ver­brauch näm­lich maxi­mal 2,6 kWh monat­lich kon­zi­piert.
Best­sel­ler Nr. 3
Kat­zen­brun­nen, Auto­ma­ti­sche Kat­zen Trink­brun­nen, Haus­tier Was­ser­brun­nen, Was­ser­spen­der, Trink­brun­nen für Hun­de Haus­tier Kat­zen­brun­ne rutsch­fest Auto­ma­tisch Kat­ze Was­ser­spen­der (Grün)
  • 🔇 【SUPER RUHIG】- Die Pum­pe kat­zen was­ser­brun­nen nutzt die neu­es­te ein­zig­ar­ti­ge Motor-Tech­no­lo­gie Die extrem lei­se Was­ser­pum­pe ist (≤30dB) mit einem nied­ri­gen Ener­gie­ver­brauch. Es ist halt­ba­rer als ande­re Pum­pen.
  • 💦 【FÖRDERN SIE IHR HAUSTIER, WASSER ZU TRINKEN】- 2 ver­schie­de­ne Was­ser­fluss­ein­stel­lun­gen sind nicht nur ein lus­ti­ges Spiel­zeug für Ihre Haus­tie­re, son­dern ermu­ti­gen sie auch, mehr Was­ser zu trin­ken. Dies ist beson­ders nütz­lich, wenn die meis­ten Kat­zen nicht genug trin­ken, was sehr wich­tig ist die Gesund­heit sei­ner Nie­ren.
  • 👍【FRISCHES UND SAUBERES WASSER】 — Der Fil­ter ent­hält Aktiv­koh­le und Ionen­aus­tau­scher­harz, um Ver­un­rei­ni­gun­gen her­aus­zu­fil­tern und das Was­ser zu erwei­chen, wodurch das Was­ser fri­scher und sau­be­rer wird. Der kat­zen­trink­brun­nen fügt einen Vor­fil­ter Schwamm um die Pum­pe hin­zu, um Ver­un­rei­ni­gun­gen bes­ser zu fil­tern und die Lebens­dau­er der Pum­pe zu ver­län­gern.

Vorbeugung einer Wasservergiftung beim Hund

Glück­li­cher­wei­se kannst du eine Was­ser­ver­gif­tung beim Hund durch eini­ge ein­fa­che Maß­nah­men ver­hin­dern. Die­se möch­ten wir dir eben­falls kurz auf­lis­ten :

Kon­trol­lie­re die Was­ser­auf­nah­me

Behal­te im Auge, wie viel Was­ser dein Hund trinkt. Wenn er dazu neigt, sehr viel auf ein­mal zu trin­ken, bie­te ihm lie­ber häu­fi­ger klei­ne Men­gen Was­ser an.

Über­wa­che das Spie­len im Was­ser

Wenn dein Hund ger­ne im Was­ser spielt, mache regel­mä­ßig Pau­sen, damit er nicht zu viel Was­ser auf ein­mal schluckt. Las­se ihn nicht zu lan­ge im Was­ser spie­len und ach­te dar­auf, dass er zwi­schen den Spiel­sit­zun­gen genü­gend Zeit zum Aus­ru­hen hat.

Sicher­stel­len, dass das Was­ser sau­ber ist

Ver­mei­den, dass dein Vier­bei­ner aus Pfüt­zen, Tei­chen oder ande­ren ste­hen­den Gewäs­sern trinkt. Ach­te lie­ber dar­auf, dass dein Hund immer Zugang zu fri­schem Was­ser hat.

Erste Hilfe bei Verdacht auf Wasservergiftung beim Hund

Falls du den Ver­dacht hast, dass dein Hund eine Was­ser­ver­gif­tung hat, ist schnel­les Han­deln gefragt. Mit den fol­gen­den drei Tipps kannst du Ers­te Hil­fe bei dei­nem Vier­bei­ner leis­ten :

  1. Stop­pe sofort jede wei­te­re Was­ser­auf­nah­me : Lass dei­nen Hund nicht mehr trin­ken oder im Was­ser spie­len.
  2. Ruhi­ge Umge­bung : Brin­ge dei­nen Vier­bei­ner in eine ruhi­ge Umge­bung, um wei­te­ren Stress zu ver­mei­den.
  3. Tier­arzt auf­su­chen : Suche so schnell wie mög­lich einen Tier­arzt auf und brin­ge dei­nen Hund hin. Infor­mie­re den Tier­arzt schon am Tele­fon über den Ver­dacht einer Was­ser­ver­gif­tung, damit alle not­wen­di­gen Maß­nah­men vor­be­rei­tet und getrof­fen wer­den kön­nen.

Fazit

Eine Was­ser­ver­gif­tung beim Hund ist ein erns­tes The­ma, das jeden von uns Hun­de­be­sit­zern betrifft, beson­ders in den hei­ßen Som­mer­mo­na­ten. Doch mit dem rich­ti­gen Grund­wis­sen, der ent­spre­chen­den Vor­sicht und den wich­tigs­ten Erkennt­nis­sen kannst du einer Was­ser­ver­gif­tung bei dei­nem Vier­bei­ner vor­beu­gen oder im schlimms­ten Fall schnel­ler han­deln.

Bleib daher auf­merk­sam und beob­ach­te dei­nen Hund bei der Was­ser­auf­nah­me. Soll­test du trotz alle­dem Anzei­chen einer Was­ser­ver­gif­tung bemer­ken, hole dir sofort Hil­fe und suche einen Tier­arzt auf.

Share via
Copy link