Hundezubehör

Target für den Hund : Ein vielseitiges Hilfsmittel im Hundetraining

Das Trai­ning mit einem Tar­get ist eine loh­nen­de und viel­sei­ti­ge Tech­nik, um die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen dir und dei­nem Vier­bei­ner zu ver­bes­sern und zu ver­tie­fen. Doch was genau ist das eigent­lich ? Wie kannst du mit dei­nem Hund trai­nie­ren und wel­che Vor­tei­le bie­tet dir das Tar­get-Trai­ning ?
In die­sem Arti­kel erfährst du, wie du dei­nem Hund das Tar­ge­ting bei­bringst und wie du die­se Fer­tig­keit in ver­schie­de­nen Berei­chen des Hun­de­trai­nings ein­set­zen kannst.

Was ist ein Target für Hunde ?

Ein Tar­get für Hun­de ist ein spe­zi­fi­sches Objekt oder eine Mar­kie­rung, auf die dein Hund mit sei­ner Nase oder Pfo­te zielt. Im Hun­de­trai­ning wird die­ses Hun­de­zu­be­hör häu­fig ein­ge­setzt, um bestimm­te Ver­hal­tens­wei­sen des Hun­des zu prä­zi­sie­ren und zu för­dern. Du bekommst sie in ver­schie­de­nen For­men und Grö­ßen kom­men, wie zum Bei­spiel ein Tar­get-Stick, eine Tar­get-Mat­te oder ein Tar­get-Spot.

Wofür benötigt man ein solches Hundezubehör ?

Wie schon erwähnt, wird die­ses Zube­hör im Hun­de­trai­ning ein­ge­setzt. Du bekommst es als eine Art Hilfs­mit­tel anse­hen, mit dem du dei­nem Hund nicht nur Neu­es bei­brin­gen kannst, son­dern auch die Bin­dung zwi­schen euch stärkst. Wir haben dir die wich­tigs­ten Punk­te für das Tar­get-Trai­ning kurz zusam­men­ge­fasst :

Prä­zi­ses Trai­ning

Ein Hun­de-Tar­get hilft dabei, das Trai­ning prä­zi­ser und effek­ti­ver zu gestal­ten. Mit die­sem Hun­de­zu­be­hör bringst du dei­nem Hund bei, auf ein bestimm­tes Objekt zu zie­len. Du kannst ihm gleich­zei­tig leh­ren, spe­zi­fi­sche Bewe­gun­gen und Posi­tio­nen zu erler­nen. Dies ist beson­ders nütz­lich in der Hun­de­er­zie­hung, um kom­ple­xe Kom­man­dos und Tricks zu ver­mit­teln.

Auf­bau von Ver­trau­en und Kon­zen­tra­ti­on

Das Arbei­ten mit die­sem för­dert die Kon­zen­tra­ti­on und das Ver­trau­en dei­nes Hun­des. Durch das geziel­te Trai­ning lernt dein Hund, sich auf eine Auf­ga­be zu fokus­sie­ren und die­se erfolg­reich zu bewäl­ti­gen. Dies stärkt die Bin­dung zwi­schen dir und dei­nem Hund und för­dert sei­ne geis­ti­ge Aus­las­tung.

Ach­tung : Natür­lich muss dein Hund erst ein­mal ler­nen und ver­ste­hen, was du ihm bei­brin­gen möch­test. Er wird nicht sofort das Tar­get mit der Nase oder der Pfo­te berüh­ren. Gehe schritt­wei­se vor und stei­ge­re das Trai­ning nach und nach.

Viel­fäl­ti­ge Ein­satz­mög­lich­kei­ten

Ein Hun­de-Tar­get kann in vie­len ver­schie­de­nen Trai­nings­si­tua­tio­nen ein­ge­setzt wer­den. Ob beim Agi­li­ty-Trai­ning, beim Trick-Trai­ning oder bei der Ver­hal­tens­kor­rek­tur – es han­delt sich daher um ein viel­sei­ti­ges Werk­zeug, das in der Hun­de­er­zie­hung vie­le Vor­tei­le bie­tet.

Best­sel­ler Nr. 1
Eco Wal­ker 25cm Fla­cher Floor­mar­ker Makie­rungs­schei­ben Set
  • Rutsch­fes­te Boden­mar­kie­rer für eine Viel­zahl von Spie­len und Übun­gen auf dem Spiel­platz, leh­ren Sie Sitz­mar­kie­run­gen für Klas­sen­zim­mer oder in der Phy­si­ka­li­schen Aus­bil­dung.
  • Durch­mes­ser : 25 cm. Gro­ße Grö­ße macht sie nütz­lich für eine Viel­zahl von Spie­len im Fit­ness­stu­dio oder Agi­li­ty-Übun­gen beim Bas­ket­ball, Fuß­ball, Fuß­ball, Base­ball und ande­re Sport­ler.
  • TPE-Mate­ri­al macht die­se Spot-Mar­ker hat ein reiß­fes­tes Design, das eine lan­ge Lebens­dau­er gewähr­leis­tet, weich und sicher, lang­le­big und lang­le­big ist, geeig­net für den Ein­satz auf jeder Innen- und Außen­ober­flä­che.
Best­sel­ler Nr. 2
CampT­eck U6934 — Run­de Fla­che Mar­kie­rungs­hüt­chen bieg­sam Sport Mar­kie­rung­s­tel­ler — (10er Pack) mit schwar­zer Netz­ta­sche — Hüt­chen­far­ben : Oran­ge, Blau, Rot, Weiß, Gelb
  • Unse­re Sports Floor­mar­ker Set wer­den wie abge­bil­det im 10er-Pack in 5 Far­ben gelie­fert und haben einen Durch­mes­ser von 20,32 cm und sind 1,9 cm dick. Sie wie­gen ca. 67 g, Gesamt­ge­wicht 10Stk ca. 670 g. Netz­tra­ge­ta­sche für ein­fa­chen Trans­port im Lie­fer­um­fang ent­hal­ten
  • Unse­re 10 mar­kie­rungs­hüt­chen bestehen aus rutsch­fes­tem Pla­s­tic Gum­mi für die Haf­tung auf Hal­len­bö­den. Dank die­ses Mate­ri­als sind sie zudem resis­tent und lang­le­big in allen Wet­ter­be­din­gun­gen.
  • Die floor­mar­ker fuß­ball sind ide­al für die Ver­wen­dung auf Spiel­plät­zen und ech­ten und Kunst­ra­sen­flä­chen. Per­fekt für Schu­len, Uni­ver­si­tä­ten, Frei­zeit­an­la­gen oder Sport­trai­ner und Per­so­nal­trai­ner
Best­sel­ler Nr. 3
Cozi­hom Sili­kon-Unter­set­zer, mul­ti­funk­tio­na­les zel­lu­lä­res Sili­kon-Pad, Hot Pads, rutsch­fes­te Sili­kon-Iso­lier­mat­te, 7 Packun­gen
  • Her­ge­stellt aus fort­schritt­li­chem Sili­kon, lang­le­big, fle­xi­bel, hohe Tem­pe­ra­tur­be­stän­dig­keit (-40 ℃ — 200 ℃) und ein­fa­che Rei­ni­gung.
  • Dies ist ein ein­zig­ar­ti­ges Sili­kon-Pad, das effek­tiv die Wär­me­lei­tung redu­ziert.
  • Mul­ti­funk­tio­nal, nicht nur ein Unter­set­zer zum Plat­zie­ren des hei­ßen Top­fes und der Pfan­ne. Sie kön­nen es auch zum Öff­nen und Anhe­ben von Töp­fen, Back­for­men, Deckeln usw. ver­wen­den.
Ange­botBest­sel­ler Nr. 5
Tri­xie 2282 Tar­get Stick
  • Mit inte­grier­tem Cli­cker
  • Ein­zieh­bar von 14—65 cm
  • Mit nasen­scho­nen­der Kugel

Wie beginne ich mit dem Training ?

Wir möch­ten dir ger­ne erklä­ren, wie du mit dem Tar­get-Trai­ning begin­nen kannst. Ach­te dar­auf, dass du anfangs in ein­fa­chen Schrit­ten vor­gehst und ein geeig­ne­tes Pro­dukt für dei­nen Vier­bei­ner aus­wählst. Mit­hil­fe von posi­ti­ver Ver­stär­kung und einer Schip­pe Geduld, kannst du das Trai­ning indi­vi­du­ell und erfolg­reich gestal­ten. Was du bei dei­nem Trai­ning noch beach­ten musst, möch­ten wir dir kurz auf­lis­ten :

Die Wahl des rich­ti­gen Zube­hörs

Bevor du mit dem Trai­ning beginnst, musst du das rich­ti­ge Equip­ment für dei­nen Hund aus­wäh­len. Es gibt ver­schie­de­ne Model­le, die jeweils unter­schied­li­che Trai­nings­zie­le unter­stüt­zen :

Tar­get-Stick : Ein lan­ger Stab mit einer Mar­kie­rung am Ende, auf die der Hund zielt.

Tar­get-Mat­te : Eine klei­ne Mat­te oder ein Pad, auf das der Hund sei­ne Pfo­te legt.

Tar­get-Spot : Ein klei­ner Punkt oder Kreis, auf den der Hund mit der Nase zielt.

Ein­füh­rung des Tar­gets

Begin­ne damit, dei­nem Hund das aus­ge­wähl­te Objekt zu zei­gen und ihn dar­an schnup­pern zu las­sen. Lobe ihn und gib ihm ein Lecker­li, wenn er Inter­es­se zeigt. Dies schafft eine posi­ti­ve Asso­zia­ti­on mit dem Tar­get und moti­viert dei­nen Hund, wei­ter­zu­ma­chen.

Erste Übungen mit deinem Hund

Nach­dem dein Vier­bei­ner das Objekt ken­nen­ler­nen durf­te, kannst du mit ein­fa­chen Übun­gen begin­nen. Es gibt zwei Vari­an­ten für das Tar­get Trai­ning. Ent­schei­de selbst, ob du bei­des leh­ren möch­test und mit wel­cher Vari­an­te du begin­nen magst.</p&gt ;

Nasen-Tar­get : Hal­te das Tar­get vor die Nase dei­nes Hun­des und war­te, bis er es berührt. Sobald er das Tar­get mit der Nase berührt, lobe ihn und gib ihm ein Lecker­li. Wie­der­ho­le die­se Übung mehr­mals, bis dein Hund ver­steht, dass er das Tar­get berüh­ren soll.

Pfo­ten-Tar­get : Lege das Tar­get auf den Boden und ermu­ti­ge dei­nen Hund, sei­ne Pfo­te dar­auf­zu­le­gen. Lobe ihn und beloh­ne ihn, sobald er das Tar­get mit der Pfo­te berührt. Auch die­se Übung soll­te mehr­fach wie­der­holt wer­den, um das Ver­hal­ten zu fes­ti­gen.

Auf­bau von Kom­man­dos

Sobald dein Hund das Tar­get zuver­läs­sig berührt, kannst du ein Kom­man­do ein­füh­ren. Sage zum Bei­spiel “Touch”, wäh­rend dein Hund das Tar­get berührt. Wie­der­ho­le dies, bis dein Hund das Kom­man­do mit der Akti­on ver­bin­det.

Stei­ge­rung der Schwie­rig­keit

Um das Trai­ning anspruchs­vol­ler zu gestal­ten, kannst du die Übun­gen vari­ie­ren und die Schwie­rig­keit erhö­hen :

Distanz : Hal­te das aus­ge­wähl­te Objekt wei­ter weg von dei­nem Hund, sodass er sich bewe­gen muss, um es zu errei­chen.

Bewe­gung : Bewe­ge das Tar­get lang­sam, wäh­rend dein Hund es ver­folgt und berührt.

Kom­ple­xi­tät : Kom­bi­nie­re das Trai­ning mit ande­ren Kom­man­dos oder Übun­gen, um das Trai­ning abwechs­lungs­rei­cher zu gestal­ten.

Tipps für erfolgreiches Hunde Target Training

Doch wie lässt sich das Trai­ning opti­mal gestal­ten, ohne dass es dem Hund zu viel wird oder es zu erheb­li­chen Miss­erfol­gen kommt ? Wir wis­sen alle, dass Hun­de­trai­ning nicht immer leicht ist. Eini­ge Hun­de brau­chen beim Ler­nen län­ger, ande­re sind deut­lich schnel­ler. Es kann daher pas­sie­ren, dass dein Vier­bei­ner anfangs nicht sofort ver­steht, was du eigent­lich von ihm möch­test. Damit dein Trai­ning erfolg­reich wird, haben wir dir auch dazu eini­ge Punk­te zusam­men­ge­fasst :

Geduld und Kon­se­quenz

Wie bei jeder Form des Hun­de­trai­nings ist Geduld und Kon­se­quenz der Schlüs­sel zum Erfolg. Lobe und beloh­ne dei­nen Hund für jeden Fort­schritt und sei gedul­dig, wenn er Zeit braucht, um neue Übun­gen zu ver­ste­hen.

Kur­ze Trai­nings­ein­hei­ten

Hal­te die Trai­nings­ein­hei­ten kurz und posi­tiv. Zu lan­ge Trai­nings­ein­hei­ten kön­nen dei­nen Hund über­for­dern und die Moti­va­ti­on ver­rin­gern. 5–10 Minu­ten pro Trai­nings­ein­heit sind ide­al, um die Auf­merk­sam­keit dei­nes Hun­des zu hal­ten.

Posi­ti­ve Ver­stär­kung

Ver­wen­de posi­ti­ve Ver­stär­kung, um dei­nen Hund zu moti­vie­ren. Lobe ihn und gib ihm Lecker­lis, wenn er das Objekt erfolg­reich berührt. Dies stärkt die posi­ti­ve Asso­zia­ti­on und för­dert das gewünsch­te Ver­hal­ten.

Abwechs­lung im Trai­ning

Vari­ie­re die Übun­gen und die Umge­bung, um das Trai­ning span­nend und her­aus­for­dernd zu gestal­ten. Dies hilft dei­nem Hund, die gelern­ten Fähig­kei­ten in ver­schie­de­nen Situa­tio­nen anzu­wen­den und stärkt sei­ne Fle­xi­bi­li­tät und Anpas­sungs­fä­hig­keit.

Fazit

Ein Hun­de-Tar­get ist ein viel­sei­ti­ges und effek­ti­ves Hilfs­mit­tel im Hun­de­trai­ning. Es ermög­licht prä­zi­ses Trai­ning, för­dert die Kon­zen­tra­ti­on und das Ver­trau­en dei­nes Hun­des und bie­tet viel­fäl­ti­ge Ein­satz­mög­lich­kei­ten in der Hun­de­er­zie­hung. Mit der rich­ti­gen Ein­füh­rung und kon­se­quen­tem Trai­ning kannst du dei­nem Hund bei­brin­gen, gezielt auf ein Tar­get zu zie­len und so kom­ple­xe Kom­man­dos und Tricks zu erler­nen.

Share via
Copy link